Alle Beiträge von Stefan Laport

 
Tag 2
Stefan Laport
06.11.2012, 16:28 Uhr
 
Hallo Frau Plath,

es gibt Halden, wo es aufgrund individuellen Standortfaktoren auch nicht viel nützt, wenn der Mensch nachhilft. Jedenfalls nicht mit einem angemessenen Aufwand.
Es gibt Versuche mit verschiedenen organischen Materialien, die man auf das Haldenmaterial aufbringt. Hierdurch haben die Pflanzen eine gute Starthilfe. Krautige Pflanzen gibt es eine Reihe, die Trockenheit vertragen. In Reden waren nach Aussage eines Mitarbeiters der RAG in dem organischen Material, welches man aufgebracht hat, beispielsweise Tomatensamen enthalten. Die Folge war, daß auf der Halde an verschiedenen Stellen Tomaten gewachsen sind. Dies funktioniert allerdings nur, wenn genügend Regen fällt und die organische Schicht entsprechend dick ist. In der Regel werden aber Initialpflanzungen durchgeführt. Man verwendet gezielt z.B. Weiden, Birken, Pappeln, usw. Dies sind alles schnellwachsende Gehölze, die sehr genügsam sind und sich deshalb sich für Ruderalflächen eignen.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Laport
 
Tag 1
Stefan Laport
05.11.2012, 14:52 Uhr
 
Sehr geehrte Frau Plath,

... Sie haben vollkommen recht. Die Kuppe dauerhaft schwarz zu halten ist eine Sysiphos-Aufgabe. Allerdings wird es sehr lange dauern bis sich auf natürlichem Weg ein Bewuchs einstellt. Zum einen, da das Haldenmaterial für Pflanzen keine sonderlich guten Standortbedingungen bietet (Trockenheit, karges Material, Bodenverdichtungen), d.h. es werden sich wahrscheinlich zuerst Flechten, bzw. Moose oder ähnliches einstellen. Zum anderen, weil die natürliche Sukzession 150 Jahre dauert bis sich der Endzustand einstellt, d.h. diejenige Vegetationsform, die ohne den Menschen gegeben wäre.
Summa summarum wird es wahrscheinlich viele Jahre dauern bis man einen zarten Hauch einer Vegetation überhaupt sieht. Dann kann man immer noch überlegen wie man langfristig damit umgeht...
Ich hoffe, daß ich Ihre Frage beantworten konnte.
Mit freunlichen Grüßen
Stefan Laport (Landschaftsarchitekt im Planerteam)