Tag 16
Prof. Dr. Maren Harnack
27.09.2012, 11:06 Uhr
Kommentar zum Beitrag von Timo Meisel
Wenn wir uns modernen ÖV anschauen sehen wir, dass auch hier unerwünschte Nebenwirkungen auftreten – wenn auch nicht ganz so schlimm wie beim MIV. Straßenbahnen, die in separaten Trassen geführt werden oder Hoschgeschwindigkeitsstrecken der Bahn haben eben doch auch sehr stark zerschneidende Wirkung. Insofern ist es eine Illusion zu glauben, dass man unbegrenzt mobil sein kann, ohne damit negative Wirkungen auszulösen. Man wird also nicht drumherumkommen über Einschränungen der Mobilität nachzudenken, wenn man nicht will, dass unsere Gesamte Umwelt zerfällt, und zwar in Zonen mit hochwertigem öffentlich Raum und solche, in denen man sich lieber gar nicht aufhalten will. Klar, Mobilität muss verträglich gestaltet werden, aber dazu gehört eben auch die Frage danach wie viel Mobilität eine attraktive Stadt / Umwelt überhaupt verträgt.
Bewegung•Aufenthalt
 
Tag 14
Moderation
Timo Meisel
25.09.2012, 10:12 Uhr
Impuls 
Wir haben gefragt: Was gefällt Ihnen an ihrer Wohnanlage? Was stört Sie an Ihrem Wohnumfeld? Was würden Sie gerne ändern? Alle schätzen die gute Verkehrsanbindung in Ihrem Viertel, leiden aber unter Lärm und Verkehrsaufkommen. Hier müssen kluge Mobilitäts-Konzepte widersprüchliche Bedürfnisse vermitteln. Sehen und hören Sie selbst im Logbuch!