Tag 20
Idee
32
11.05.2014, 22:21 Uhr

Feriendorf für Jugendliche

Viele Jugendliche wollen nicht mehr unbedingt mit den Eltern in den Urlaub gehen; Wandern, Kirchen anschauen etc. ist einfach nicht so spannend, wie mit gleichaltrigen z.B. sportliche Aktivitäten zu unternehmen. Das Gelände der Graf-von-Staufenberg-Kaserne hat gute Voraussetzungen: zum Beispiel sind Unterkünfte bereits vorhanden, es gibt eine gut ausgestattete Turnhalle und große Grünflächen.
Da es wahrscheinlich schwierig sein wird genügend Jugendliche für dieses riesige Areal zu finden kann man sich auch überlegen, ob man ein Feriendorf mit einem abgesonderten Bereich für Jugendliche macht, sodass sowohl die Eltern mal Zeit für sich haben, als auch die Kinder nicht immer ihre Eltern an der Backe haben. Für den Bereich der Erwachsenen könnte man dann einen Schwerpunkt auf Wellness legen um es attraktiver zu machen.
Familien · Freizeit und Tourismus
 
Tag 17
A. Knoch
08.05.2014, 00:00 Uhr
 
Städteplanerische Vision
Ein paar weitere Ideen sind genannt worden und erläutert, die in verschiedene Richtungen weisen:
Genossenschaftliche Projekte, Lebensfreundliche Gestaltung für alle Lebensalter (Familien haben Kinder, die aber auch Großeltern, die ggf. auch in Reich- oder Rufweite der Familien wohnen wollen, v.a. da, wo das Leben sich abspielt und nicht weit weg...), Freizeiteinrichtungen, Häuser der Gartenstadt usw.
Das alles gehört verknüpft mit den Arbeits-Stätten (Forschung, Produktion, die keinen Lärm der Abgase erzeugt).
Diese Verknüpfung funktioniert nur, wenn es nicht dem freien Spiel der Kräfte überlassen bleibt sondern eine städteplanerische Vision da ist, die für die Verbindung und den Ausgleich sorgt.
Da gibt es verschiedene Mittel, z.B., wie erwähnt, über die Preisgestaltung, wenn die Stadt die Grundstücke weiterverkauft.
Ich plädiere nach wie vor dafür, dass zunächst eine Stadtplanung (unter Einbeziehung der Region) ein Konzept erarbeitet. Warum nicht in einem Wettbewerb ?!
GSK · Familien · Stadtplanung
 
Tag 16
Sylke Arnold
07.05.2014, 13:47 Uhr
Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich es sehr schade finde, dass sich so wenig Bürger aus Sigmaringen an der Entwicklung des Kasernengeländes beteiligen. Die Innenstadt ist schon jetzt von Leerstand und stetigem Wechsel geprägt. Ich möchte, dass Sigmaringen auch für meine Kinder später als Wohn- und Arbeitsort interessant ist.

Ich bin auch der Meinung, dass es wichtig ist, neue Unternehmen in die Region zu holen, um Arbeitsplätze zu schaffen. Doch Firmengründer schauen natürlich auch, ob es für ihre Fachkräfte vor Ort attraktiv ist, um sich anzusiedeln. Ich finde das Thema Familien- und Kinderfreundlichkeit kommt hier noch etwas zu kurz.

Neue Bürger und Arbeitnehmer in Sigmaringen stellen sich doch zunächst die Frage, sind meine Kinder gut versorgt, wie sieht es mit guten Freizeitmöglichkeiten aus? Was ist für Kleinkinder, Schulkinder und Jugendliche geboten? Die Schulausbildung steht in Sigmaringen gut da.

Die Stadt Sigmaringen hat mit dem Bau des Schaukelpfades und des Spielplatzes am Bootshaus schon einiges getan. Mein Vorschlag wäre jetzt noch im Kasernengelände im Wald einen Kletterpark oder Experementierpfad einzurichten. Wie wäre es mit einem kleinen Indoor-Spielplatz oder einem überdachten Bolzplatz? (ähnlich dem FEZ in Berlin - halt nur kleiner). Eventuell betrieben von einem Elternverein für die Kinder in Sigmaringen. Schöne Grillstellen mit Sanitäranlagen, Abenteuerspielplatz, Ballspielplätzen und Sitzmöglichkeiten.

Schön wären auch Betreuungszeiten für Schichtarbeiter und Wochenenddienste. Wer betreut die Kinder, wenn die Fachkraft in die Region Sigmaringen zieht und Oma und Opa jedoch weit weg wohnen?
GSK · Fachkräfte · Freizeit und Tourismus · Familien
Idee
25
07.05.2014, 10:33 Uhr

Familien - Freizeit - Ferien - Anlage

Da wir eine schöne Region haben und hier an Freizeitgestaltung vieles möglich ist, z.B. Schlösser, Seen, Freibäder, Kletterparks, Wander und Fahrradtouren usw. wäre mein Vorschlag eine Schöne Ferienanlage ( wie z. B. Center Parc ) zu gestalten. Kleine Einheiten für 4 bis 10 Pers., kleiner Vorgarten zum erholen, Kinderspielplatz, Fahrradverleih, Minigolf usw.. Viele möchten in DL Urlaub machen, aber es gibt nicht viel Freizeitanlagen hier bei uns, meist nur Campingplätze und das auch nur direkt an den Seen.
Wer aber kein Campingurlaub machen will, dem bleibt nur eine Ferienwohnung oder Hotel.
Mann könnte die Wohnungen auch als Selbstversorger Häuser anbieten oder als all inklusive Pakete. Unsere Gastronomie, Einzelhandel usw. könnte hierbei profitieren und viele andere natürlich auch. Bewerben könnte man das Projekt auf der CMT. Familienfreundlichkeit sollte hier das Zauberwort sein.
Haustiere dürfen mit!
Meine Kinder sind jetzt groß, aber für mich stellte sich schon immer die Frage, wo könnte ich einen aktiven, für Kinder nicht langweiligen Urlaub gestalten. Habe leider nie was günstiges ( 6 Pers.) gefunden, deshalb wäre das optisch und werbetechisch für Sig
Freizeit und Tourismus · Familien · GSK