Tag 16
hamcos
07.05.2014, 15:44 Uhr
 
Als erstes Unternehmen, das die leer stehenden Gebäude der ehemaligen Oberschwabenkaserne mit Leben füllte, möchten wir in dieser Diskussionsrunde unsere Erfahrung mit einbringen.

Als regionaler IT-Dienstleister war es das Ziel unsere Filialen in Sigmaringen und Bad Saulgau an einem zentralen Ort zusammenzuschließen. Hierfür erfüllten die Gebäude der Oberschwabenkaserne alle Voraussetzungen, auch bietet die Örtlichkeit Raum für Zukunftsplanungen. Besonders lobenswert war die unkomplizierte und gute Zusammenarbeit mit der Stadt Mengen, der Gemeinde Hohentengen und BIMA.

Wie bereits in Idee 17 erwähnt, ist eine direkte Zufahrtsmöglichkeit an die B32/B311 unbedingt erforderlich, um das Gelände noch attraktiver zu machen.

Natürlich gab es anfangs Zweifel und Bedenken, die Städte Bad Saulgau und Sigmaringen zu verlassen und auf das Land umzusiedeln, aber nach nun mehr als einem Jahr sehen wir, dass die Kunden und Mitarbeiter die ländliche Lage und die Natur sehr schätzen und auch der Zusammenhalt gestärkt wurde.

Nun sehen wir voller Erwartung der Umsetzung von „Ehoch4“ entgegen, ein Erlebnis- und Gewerbepark für erneuerbare Energien.

(hamcos IT Service GmbH)
OSK · Gewerbe und Industrie · Verkehr
 
Tag 3
Idee
21
24.04.2014, 15:31 Uhr

Regionale Industrieschwerpunkte entwickeln

Betrachtet man die Region Bodensee, so sollte direkt am See der Bereich Tourismus und Freizeit angesiedelt sein. In einem nächsten Gürtel dann Arbeit und Leben. Dieser Gürtel reicht vom Osten über RV/Biberach Saulgau Sigmaringen Tuttlingen bis nach Singen. Es muss doch möglich sein, hier entsprechende Industrieschwerpunkte anzusiedeln. Vorausgesetzt es sind entsprechende Internetverbindungen und Verkehrsverbindungen vorhanden. Dies funktioniert jedoch nur wenn alle zusammen in eine Richtung arbeiten. Es gibt wohl keine schönere Region in Deutschland in der man leben könnte. In diesem Konzept wird auch keine Autobahn benötigt, die von vielen noch aus grauer Vorzeit gefordert wird. Der größte Fehler ware, wenn alles sol bleibt wie es ist, den dies ist ein Rückschritt.

Viele Grüße
HP Wolf
Gewerbe und Industrie · Verkehr