Tag 16
Moderation
Wanda Wieczorek
07.05.2014, 12:06 Uhr
Lieber Sigmarsfreund,

es mag sein, dass ein explosionsartiges Wachstum Sigmaringen nicht guttun würde, aber bitte bleiben Sie in Ihrer Argumentation bei den Fakten. Alle Prognosen sprechen für einen problematischen Fachkräftemangel in den kommenden Jahren. Die Region wird sich mit dieser Tatsache auseinandersetzen müssen und sie muss Antworten darauf finden. Eine davon ist gesteuerte Migration, eine andere das Vorleben einer weltoffenen Willkommenskultur, die Migranten dazu einlädt, sich nachhaltig in die Gesellschaft einzubringen. Dieses Lebensgefühl würde sicherlich auch jungen Leuten dabei helfen, eine Entscheidung für die Region zu treffen und nicht in die Städte abzuwandern.

Wir bitten abgesehen davon darum, polemische Spitzen zu unterlassen. Sie tun der Diskussionskultur nicht gut.
Migration · GSK · Fachkräfte
Sigmarsfreund
07.05.2014, 09:53 Uhr
Kommentar zur Idee Gartenstadt Sigmaringen
Wenn dieses Projekt verwirklicht werden sollte, verlasse ich mit meiner Familie Sigmaringen. Dann kann ich gleich nach Neu-Kölln ziehen. Soziale Unruhen werden die Folgen sein. Was sollen die Migranten hier bitte arbeiten? Es gibt keine freien Arbeitsplätze in Sigmaringen. Weder für Akademiker noch für Hilfskräfte. Warum verlassen denn so viele junge Leute die Stadt? Ausländeranteil mindestens 50%. Das kann nicht gutgehen.
GSK · Migration · Fachkräfte