Tag 15
WolfgangK
27.05.2013, 18:33 Uhr
Kommentar zum Beitrag von Holger
Hallo Holger,
bitte verstehen Sie meinen 'kurzen' VAMOS als Stellvertreter für ein in der Länge für Bielefeld angemessenes Fahrzeug. Wenn Sie den von mir auch erwähnten neuen Hannoveraner anschauen, unterscheiden sich beide Fahrzeuge in der Türanordnung. Wenn man die genaue Ausführung der Bahnsteige in Bielefeld kennt, kann man über die Türanordnung und Sitzplatzkonfiguration diskutieren.
Was ich nur sagen will: es gibt ein konkretes Fahrzeug, das ggfs. nur noch angepasst werden muss.
Gesamtvorhaben
Holger
27.05.2013, 10:48 Uhr
Kommentar zum Beitrag von WolfgangK
Fahrzeugflotte - Vorschläge von WolfgangK

Leider entsprechen alle Fahrzeuge nicht meinen Vorstellungen. Ausgangspunkt ist durchgehend die Vamos-typische Türanordnung im Hauptteil: zwei Türen nahezu direkt nebeneinander - dazwischen nur Platz für drei (Klapp-)Sitze. Mittelteile haben - ebenfalls dem Vamos entsprechend - nur eine Tür. Das sind also alles lediglich Vamos-Varianten.

Meine Kritikpunkte sind: bei dieser Türanodnung können weder links noch rechts von der ersten Tür ausreichend Sitzplätze angeboten werden. An der zweiten Tür können nur in Richtung Mittelteil ausreichend Sitzplätze angeboten werden. Ein Mittelteil mit nur einer Tür führt bei hohem Fahrgastwechsel - insbesondere Einzel-Vamos am Hbf - zu Gedränge im Mittelteil. Sitzplätze können hier nicht beidseitig als Doppelsitze eingebaut werden (der Abstand zwischen den Türen ist zu lang, es ist daher ein sehr breiter Fahrzeugdurchgang erforderlich und deshalb braucht man auch Fahrzeugbreiten von 2,65m.

Diese Konstruktion und Türanordnung verschenkt im Fahrzeuginnern Platz, der mit der größeren Fahrzeugbreite erkauft wurde Für die vielen Stehplätze fehlen ausreichend Haltestangen. Vernünftig konstruierte Fahrzeuge können mit einer Breite von 2,40m und ebenfalls ausreichend Platz für Kinderwagen, Rollstühle etc. gebaut werden. Nur ein Uni-Spitzenverkehr benötigt Vamos-Dimensionen.
Gesamtvorhaben
Moderation
Wanda Wieczorek
27.05.2013, 10:00 Uhr
Kommentar zum Beitrag von WolfgangK
Die von WolfgangK angekündigte Grafik zur Fahrzeugflotte eines künftigen Netzes ist hier nun zum Download bereit.
Gesamtvorhaben
 
Tag 14
WolfgangK
26.05.2013, 18:01 Uhr
 
Mit der System-Wahl ist ja implizit auch eine nachhaltige Fahrzeug-Fottenpolitik gefordert. Es gibt eine Zeit nach den M8C und M8D.
Es gibt in Bielefeld offensichtlich Bedarf an Haltestellen unterschiedlicher Kapazitäten.
Das zukünftige Netz sollte also konsequent in 2 standardisierte Haltestellen-Längen strukturiert werden. Kurz-Hst 65m und Lang-Hst 100m.
Die zukünftige, einheitliche Fahrzeugflotte sollte in diesem Netz so freizügig wie möglich einsetzbar sein.
Frau Wieczorek wird freundlicherweise eine Grafik bereitstellen, in der mit bereits heute vorhandenen und planbaren Komponenten die Machbarkeit einer pass genauen Fahrzeugflotte dargestellt ist.
Da ich u. a. Umsteigezwänge zwischen Fahrzeugen unterschiedlichen Höhen-Layouts für großen Murks halte, plädiere ich eindeutig für die Hochflur-Lösung.
Hoch-/Niederflurtechnik