Tag 10
Holger
22.05.2013, 11:12 Uhr
Kommentar zum Beitrag von HansG
Etwas hatte ich in meinem Beitrag noch vergessen: P+R (und bei dieser Entfernung auch Bike + Ride) an der Linie 2. Von Heepen aus ist diese Stadtbahnlinie sehr schnell per PKW erreichbar. Eine Anbindung Heepen - Linie 2 ist also durchaus attraktiv. Man kann bereits heute per Bahn nach Heepen fahren, wenn man Busse nicht mag. Der Bekanntheitsgrad der Anbindung über Linie 2 ist allerdings gering.

Auch der Haltepunkt Oldentrup könnte besser genutzt werden. Stundentakt? Die RE-Züge nach Detmold fuhren ursprünglich weiter bis Altenbeken - diese Strecke ist heute verkürzt, nur Oerlingheusen - Lage - Detmold. Weshalb kann man hier nicht einen Zwischenhalt Oldentrup einplanen. Eine Busanbindung Oldentrup nach Heepen ist vorhanden, sogar mit 2 Linien (die allerdings mit einem äußerst seltsamen Abstand verkehren - 2 x Halbstundentakt könnte durchaus 15-Minuten-Abstand ergeben). Das würde die Anbindung von Heepen verbessern.
Heepen · Park+Ride
HansG
22.05.2013, 10:43 Uhr
Kommentar zum Beitrag von Holger
Warum das ganze? Weil Personen (mich eingeschlossen) viel lieber mit einer Bahn, anstatt mit einem Bus fahren.
Wenn ich die Möglichkeit habe, mit der Bahn irgendwo hinzufahren - ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich die Bahn nehme sehr hoch. Wenn ich in einen Bus umsteigen muss, werde ich die Fahrt mit dem Auto machen. Ein Bus ist niemals so attraktiv wie eine Bahn.

Ich persönlich brauche die Anbindung nach Heepen aktuell nicht - aber ich bin trotzdem für einen Ausbau des Stadtbahnnetzes, denn ich denke das es gesamt Gesellschaftlich wichtig ist, in Infrastruktur zu investieren, wenn es die Chance gibt. (Was für ein Satz ;) )
Gesamtvorhaben · Heepen
Holger
22.05.2013, 10:35 Uhr
 
Thema Heepen

Jetz mal eine etwas andere Betrachtung einer Bahn nach Heepen. Der Stadtbezirk Heepen hat 2 (genau genommen sogar 3, auch Brake gehört dazu) Bahnanbindungen: Linie 2 nach Milse und den Haltepunkt Oldentrup. Der Bielefelder Osten und Heepen verfügen über ein sehr gut ausgebautes Busnetz auch mit Querverbindungen, eine Stadtbahn kann nur Teile davon ersetzen. Die Stadtbahn Linie 2 ist nicht ausgelastet, der Betrieb erfolgt derzeit lediglich mit Einzel-Vamos.

Die Haltestelle Baumheide ist mit der halbstündlich fahrenden Buslinie 30 an Heepen angeschlossen. Fahrzeit ab Tieplatz lediglich 5 Minuten (!). Auf diesem Fahrweg wird die Geschwindigkeit durch Verkehrsberuhigung in der Straße Rabenhof stark behindert, dort ist an diesen "Beruhigungseinrichtungen" lediglich Schrittgeschwindigkeit möglich. Es ist geradezu absurd, eine derart wichtige Busverbindung (Schloß Holte - Sennestadt - Stieghorst - Heepen - Brake) so zu behindern.

Frage: weshalb nur ein 30-Minutentakt Heepen - Stadtbahn 2 ? Hier wäre mindestens ein 20-Minuten-Angebot, im Hauptverkehr 10-Minutentakt möglich. Damit hätte Heepen eine attraktive Stadtbahn-Anbindung.

Kritikpunkt wäre die Fahrzeit. Jahnplatz - Baumheide 12 Minuten + Baumheide - Heepen ca. 6 Minuten (=18 + Umsteigezeit) gegenüber Linie 26 mit ca. 18 Minuten. Linien 21/22 haben wegen Umweg auch verlängerte Fahrzeiten, die Direktanbindung mit Bus 350/351 ist als Regionalverkehr eingestuft.

Anstelle einer Stadtbahn nach Heepen - deren Strecke wegen dichter Bebauung auf Probleme stösst - müsste die Anbindung an Linie 2 verbessert werden. Auch die Haltestellen Ziegelstraße bzw. Schüco kämen hierfür infrage (Buslinie dorthin). Baumheide hat jedoch eine Zentralfunktion durch das Einkaufszentrum, leider mit dem Problem Rabenhof.
Heepen